Bulevar Despota Stefana 13 (im Gebäude in der Nähe von Skadarlija), Belgrad

Kinderstomatologie

FISSURENVERSIEGELUNG

Die Fissur ist eine längliche Einkerbung (Rille) an der Zahnoberfläche welche zum Kauen benötigt wird. Es handelt sich um einen so engen Raum, dass in ihm nicht einmal eine Zahnbürsten-Borste hineinkommen kann, aber dafür sehr wohl Speisereste und Bakterien.

Daraus beginnt am häufigsten der Zahnschaden.

Es gibt mehrere Materialien zur Fissurenversiegelung, jedoch alle sind im Grundegenommen aus einer Art von Harz, plombenähnlich. Sie haften mehrere Jahre fest am Zahnschmelz. Die Fissurenversiegelung verhindert den Aufenthalt von Bakterien und so verringert sie die Möglichkeit der Schädigung bis zu 70%.

Der Vorgang ist völlig schmerzfrei, weshalb es von Kindern leicht angenommen wird und es stellt eine gute Einführung für größere Interventionen dar.

Vorgang:

Zuerst wird der Zahn mit einer professionellen Paste gereinigt, getrocknet, mit einer 37%-igen Phosphorsäure bestrichen, der Versiegler angebracht und beleuchtet, danach wird der Biss geprüft (ein etwaiger Überschuss wird entfernt) und diese Stelle wird auspoliert. 

Bereiten Sie Ihr Kind für den ersten Stomatologenbesuch vor 

Es ist äußerst wichtig, dass der erste Zahnarztbesuch ein positives Erlebnis für Ihr Kind ist und angenehm verläuft. Die Hauptrolle in der Vorbereitung Ihres Kindes haben gerade Sie. Wir können Ihnen so helfen, indem wir Ihnen Anleitungen geben was Sie diesbezüglich am besten sagen oder tun sollten und was auf keinen Fall getan werden sollte. 

MERKEN SIE ES SICH, Kinder haben keine angeborene Angst vom Stomatologen – sondern sie bekommen sie durch schlechte Erfahrung.

Das was Sie vor dem ersten Zahnarztbesuch vornehmen sollten

Reden Sie mit Ihrem Kind auf eine entspannende Weise. Zeigen Sie ihm, dass ein Zahnarztbesuch für Sie ein positives und interessantes Erlebnis war, damit das Kind begreift, dass es bei ihm auch so sein wird.

- Sprechen Sie mit dem Kind auf eine Weise die es vertehen kann. Vermeiden Sie Wörter wie z. B. „bohren", „Spritze", „Schmerz", Anästhesie" usw. Wir verwenden Wörter wie z.B. „Wässerchen für das Einschlafen der Zähnchen", „eine spezielle Reinigung oder Bienchen", „Färben der Zähne", „Würmchen",

- Sagen Sie dem Kind nicht „der Zahnarzt wird dir nicht weh tun", sagen Sie ihm „der Zahnarzt wird sehr zärtlich sein während er dir das Zähnchen verbessert".

- Der Doktor wird deine Zähnchen „zählen", „waschen" und „Aufnahmen von ihnen machen". Erklären sie ihm den Verlauf der Untersuchung so wird auch das Kind vorbereitet sein.

- Spielen Sie mit Ihrem Kind „Zahnarzt" daheim. Seien Sie zuerst „Zahnarzt" und zählen Sie seine Zähne, nacher erlauben Sie dem Kind „Zahnarzt" zu sein.

- Lesen Sie ihm belehrende Geschichten über Zahnarztbesuche vor.

- Das Kind soll ausgeruht sein wenn es zum Stomatologen kommt.

- Das Kind soll wissen, dass Sie gerne zum Stomatologen gehen.

- Geben Sie ein gutes Beispiel, putzen sie Ihre Zähne regelmäßig.

- Falls Sie beängstigt und besorgt sind, wird es Ihr Kind bemerken, seien Sie entspannt und beruhigt. 

Was vor dem ersten Zahnartztbesuch auf keinen Fall getan werde darf 

- In der Anwesenheit des Kindes verwenden Sie keine negativen Worte wie z. B. „Schmerz", „Injektion", oder „Bohren".

- Niemals verwenden Sie den Zahnarztbesuch als Strafe.

- Erlauben sie nicht, dass jemand über negative Erfahrungen beim Stomatologen, in Anwesenheit des Kindes spricht.

- Seien Sie nicht besorgt falls Ihr Kind beim Stomatogenbesuch weint, solche Reaktionen sind für kleine Kinder völlig Normal wenn sie sich in einer neuen Situation befinden.

- Falls Sie die Wichtigkeit eines Stomatologenbesuches zu sehr potenzieren, wird es „zu wichtig" werden.

- Sprechen Sie mit dem Kind nach dem Besuch und erinnern Sie ihn wieviel es Spaß gemacht hat. 

DIE REINIGUNG DER ERSTEN ZÄHNE

Wenn die ersten Zähnchen durchbrechen (üblich sind es die oberen oder unteren Schneidezähne), werden sie mit einer feuchten Gaze gewaschen, so dass sie sanft vom Zahnfleisch ab zum Rand der Zähnchen abgewischt werden. Diese Bewegungen sollten mindestens fünf Mal wiederholt werden. Die Zähnchen können auch mit einer besonderen Bürste für die Zähne die am Finger aufgesetzt wird geputzt werden – was zugleich eine ausgezeichnete Massage ist. 

Die ersten Zähne 

Die ersten Zähnchen werden morgens und abends geputzt. Das Baby sollte sich mit der Zahnbürste spielen um sich an sie visuell zu gewöhnen.

Wenn alle Milchzähne durchgebrochen sind ist es am besten eine Bürste mit längeren Borsten zu benützen, mit einem engeren kleineren Kopf und etwas dickeren Handgriff der eine sichere führung erlaubt.

Wan soll mit dem Gebrauch der Zahnpasta angefangen werden? 

Mit der Anwendung einer Zahnpasta für Kinder wird im zweiten Lebensjahr angefangen. Die Kinderpasta enthält Fluorid welches den Zahnschmelz stärkt und das Entstehen von Karies verhindert. Dazu sind kleine Dosen ausreichend. 

Was tun damit die Zähne gesund bleiben?

- Geben Sie Ihrem Kind schon im Alter von einem Jahr aus einem Glas oder Schale zu tringen.

- In der Ernährung des Kindes beschränken Sie saure und süße Nahrung, die Menge ist nicht so wichtig, sondern die Häufigkeit.

- Auf keinen Fall geben Sie in Ihrem Mund des Kindes Schnuller oder das Essbesteck, denn so werden die Bakterien der Karies in den Mund des Babys übertragen. Und am Ende geben Sie ein gutes Beispiel, die Kinder lernen indem sie Sie imitieren. Machen Sie das Zähneputzen zu einem Ritual und Spiel.

Der Zahnbelag formiert sich fortwährend an den Zähnen, besonders nach den Mahlzeiten. Es ist notwendig, dass er regelmäßig entfernt wird. Hauptsächlich kann er durch richtige Zahnreinigung entfernt werden. Neben dem weichen Belag an den Zähnen, formiert sich mit der Zeit auch fester Belag und ver...
Occlusal Splints (sog. night guard) werden am häufigsten in Fällen von Bruxismus (unbewusstes Knirschen mit den Zähnen, meistens nachts) und Bruxomanie (bewusstes Knirschen mit den Zähnen während des Wachseins) benuzt, sie werden verwendet, um die Abrasion zu vermindern, das Zahngewebe zu schütze...
Die Heilung des Kanals der Zahnwurzel („entfernung des Nervs"), bzw. endodontische Therapie ist schlechthin die unpopulärste stomatologische Intervention, am wahrschinlichsten deswegen, weil ihr Name an etwas schmerzhaftes assoziiert. Dennoch handelt es sich hauptsächlich um keinen schmerzhaften...
Die Schwangerschaft beeinflußt jeden Aspekt im Leben einer Frau, die orale Gesundheit mit einbeschlossen.Über was sind Schwangere Frauen am meisten besorgt, bezüglich der oralen Gesundheit?Gingivitis in der Schwangerschaft (Zahnfleischentzündung)Die meisten F...

Bulevar Despota Stefana 13 (im Gebäude in der Nähe von Skadarlija), Belgrad

011 / 72 46 995 065 / 56 80 060